Details, Details, Details: DAS LENKERBAND

03.12.2014 17:29

Einen alten Rahmen zu finden und die entsprechende Schaltgruppe und Bremsen, Lenker und Sättel zu beschaffen und zu montieren ist in Zeiten des Internets eine vergleichsweise leichte Übung.

Schwieriger wird es schon, geht es an die Montage der "epochegemäßen" Accessoires wie Lenkerband, Clipsriemen oder Flaschenhalter....hier gilt wie so oft : FOTOSTUDIUM und alte Kataloge durchforsten, um die perfekten Teile zu identifizieren.

Hier der Versuch einer "Lenkerband-Guideline":

Von der heroischen Epoche bis zu Beginn der 70er war Baumwollband, oft in mehreren Lagen gewickelt, um den teilweise üblen Strassen ein wenig die Härte zu nehmen, das Band der Wahl. Erfreulicherweise sind diese Bänder bis heute von der Firma TRESOSTAR in vielen Farben erhältlich. Der Lenker stopfen der Wahl: Schraubstopfen, am besten von REG.

Ab ca.  1980 wurden die Zeiten noch "härter". Die Firma BENOTTO, bekannt auch für ihre feinen Stahlrahmen, auf denen Francesco Moser im Dienste des SANSON-Teams die Strassen unsicher machte, brachte ein Kunstoffband mit völlig glatter Oberfläche unter dem Namen "CELLO-TAPE" auf den Markt....nicht schweissaugend, nicht dämpfend, trotzdem lange Zeit ein Hit. Wird immer noch hergestellt....und zwar in Mexico! Die Lenkerstopfen lagen bei, alternativ gab es aber auch schon verchromte Kunsstoffteile.

Mitte der 80er wurde es dem Radsportler weich, ........nicht ums Herz, sondern unter den Händen: AMBROSIO,  Hersteller von hochwertigen Felgen,  bringt das gepolsterte "BIKE-RIBBON" aus Plastik auf den Markt, chararkteristisch die Abschlussklebestreifen in den italienischen Nationalfarben....und kleine Löcher (atmingsaktiv?) im Band.

Ende der 80er bis heute: Kork"Leder"bänder und  auch als MOOSGUMMI bezeichnete Bänder beherrschen den Markt, CINELLI, Hersteller grossartiger Vorbauten, Lenker und des "LASER" (der ultimative Rennradrahmen aus Stahl) darf sich hier getrost als Wegbereiter dieser tollen Produkte bezeichen.

Hier ein Blick auf einen Teil meiner CELLO Bestände: