MERCIE MERCIER

02.03.2016 12:13

Horst Watzl , seines Zeichens "Erfinder" und Organisator von IN VELO VERITAS hat, wenig überraschend, ein Faible für alte Räder. Daß sie jedoch derartig verwahrlost und desolat wie der MERCIER Tourenrenner sein müssen, wie der, den der gute Mann aus einem Stadl gezogen und in die VELOCLASSIC/GRUPPETTO Werkstatt gebracht hat, war dann doch überraschend.  Das gute Stück hatte die letzten 30 Jahre in einem Stall oder ähnlichem verbracht, auf dem Rost, der fast alle Teile überzog, hatte sich nochmal Rost gebildet, fest versiegelt von feinstem "Agrarstaub" (nennen wir es mal so). Eines der bisher fordernsten Projekte, aber nach gefühlten 1000 Stunden steht das MERCIER wieder fast wie neu da.....siehe ein paar Bildchen dazu in der Galerie. Die Laufräder wurden von Hatti Rabitsch neu gespeicht, die Felgen wieder auf Hochglanz gebracht, neue Griffgummis (Mafac Replicas von "Rustines"), neues Lenkerband,  neuer Sattel, neue Reifen, aufpolierte und gewartete Anbauteile....und schon hat der Horst ein feines Rad für seine nächsten Abenteuer !